Cäcilienverein St. Lambertus Bad Schönborn


Zur Liturgie am Karfreitag singt der Kirchenchor

01.04.2015

Am 3. April gestaltet der Cäcilienverein St. Lambertus mit einigen Liedern die Karfreitagsliturgie (15 Uhr).

Unter anderem singen wir „Tenebrae factae sunt“ (Es ward Finsternis) von Michael Haydn (1737-1806). Nach Mozarts Weggang nach Wien war es M. Haydn, der in Salzburg bedeutende geistliche Musik schrieb. Leider geriet sein Werk im 19. Jh. in Vergessenheit, obwohl er beispielsweise von Mozart sehr geschätzt wurde.
Von Wolfgang Amadeus Mozart singen wir „O Gotteslamm“ KV 343,1. Dieses Lied komponierte er 1787 in Wien zusammen mit dem Lied „Als aus Ägypten Israel“ (KV 343,2).
Auch singen wir wieder ein Lied aus dem neuen Gotteslob. Diesmal ist es die Nummer 270 „Kreuz auf das ich schaue“ von Lothar Graap. Dazu hat unsere Dirigent Thomas Schmittenbecher einen Chorsatz geschrieben.

Des Weiteren singen wir zur Kreuzverehrung das Kirchenlied „Du schöner Lebensbaum des Paradieses“ mit dem Text von Dieter Trautwein und der Melodie eines Choral von Johann Crüger (1598-1662).