Cäcilienverein St. Lambertus Bad Schönborn


Vier Mitglieder für 50 Jahre geehrt

20.10.2016

Der Cäcilenverein St. Lambertus gestaltete am 14. Oktober die Freitagsmesse mit einigen Liedern, dabei wurde aller verstorbenen Mitglieder des Chors gedacht.Im Anschluss trafen sich die aktiven und passiven Mitglieder im Edith-Stein-Haus. Nachdem man sich mit Gulaschsuppe gestärkt hatten, konnte die Jahreshauptversammlung beginnen.

Dieses Jahr führte Thomas Schmittenbecher als Moderator durch das Programm Er richtete die Grüße unseres Präses aus. Pfarrer Kesenheimer, der leider verhindert war, bedankte sich für die gute Arbeit des Chors

Danach gedachten wir der verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres.

In seiner Ansprache blickte der Dirigent Thomas Schmittenbecher auf das Jahr 2016 und hob besonders die vier großen Messen von Nicolai, Mozart, Dvorák und Rheinberger hervor. Ein solches Programm lässt sich nur realisieren, weil wir einen Pfarrer haben, der die musikalische Arbeit mit ganzen Herzen unterstützt. Nächstes Jahr werden wir zu Ostern das Deutsche Proprium von A. Schmittenbecher aufführen, zu Pfingsten eine Bach-Kantate, und als besonderes Highlight wird für Weihnachten die Messe in C-Dur von Beethoven einstudiert.

Herr Schmittenbecher dankte der Vorstandschaft für die Arbeit im vergangenen Jahr. Ein besonderen Dank galt den beiden Notenwartinnen Sabine Schanzenbach und Bettina Soder, die durch ihre Arbeit ein Garant für einen reibungslosen Ablauf jeder Probe und Aufführung sind. Selbst nach 15 Jahren als Dirigent in unserem Chor freue er sich immer noch über die Zusammenarbeit und die vielen Sängerinnen und Sänger, die sehr regelmäßig zur Chorprobe kommen.

Im Anschluss ließ Nicole Haar wieder das Jahr von „A“ wie Auftritte, über „F“ wie kleine und größere Festivitäten bis zu „Z“ wie Zuwachs unter den Sängern Revue passieren.

Die Kassenwartin Dagmar Thome konnte einen kleinen Gewinn Dank der Aktivitäten zu Fastnacht und Fronleichnam sowie einiger Spenden in der Chorkasse vermelden.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Cäcilenverein wurden gleichdrei Sängerinnen (Ursula Hafner, Gerda Seiler, Elisabeth Neff) und ein Sänger (Udo Renschler) ausgezeichnet. Michael Berger überreichte die Urkunden und einen Brief des Erzbischofs Stefan Burger. Ebenso konnten Sängerinnen für 40 Jahre (Jutta Hofmann), für 25 Jahre (Nicole Haar) sowie für 10 Jahre (Margit Barth) ausgezeichnet werden. Alle Jubilare erhielten auch ein kleines Präsent vom Chor.

Auch wer fleißig zu den Chorproben kommt, wird ausgezeichnet. Diesmal konnten15 Sängerinnen und Sänger geehrt werden. Sie hatten bei 58 Proben/Auftritten im Jahr 2015 maximal fünfmal gefehlt.

Zum Ende des offiziellen Programms bedankte sich die Vorstandschaft bei Sr Chinwe, die anlässlich ihres 20. Jubiläums des Ordensprofess für den Abend Kaffee und Kuchen gespendet hatte. In ihrer kurzen Rede sprach sie einen Dank für die nette Aufnahme im Chor aus und sang das bekannte Lied „You raise me up“ für uns. Der Abend ging mit guten Gesprächen zu Ende.